South Pointe Park Miami

Wunderschöne Ausblicke in traumhafter Kulisse

Sabrina
15. Januar 2019
225 Bewertungen

Dieser wunderschöne Rückzugsort am südlichen Zipfel von Miami Beach ist ein absolutes Must-See während der Miami Reise. Der South Pointe Park liegt direkt am Atlantischen Ozean und überblickt das South Beach. Kommt man am späten Nachmittag gegen 16:00-17:00 Uhr kann man von hier auch die Kreuzfahrtschiffe durch den „Government Cut“ Kanal in die hohe See aufbrechen sehen. 

South_Pointe_Park11

Zu jeder Tageszeit ein Magnet für seine Besucher

Seit dem Tag der Wiedereröffnung im Jahr 2009 ist der South Pointe Park zu jeder Tageszeit gut besucht. Am frühen Morgen sieht man hier die Läufer und andere Frühsportler, wie Yoga Gruppen und Personal Trainer. Spaziergänger und auch Fotografen findet man hier wirklich rund um die Uhr. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Gehwege des Parks von riesigen, turmartigen Neonlampen beleuchtet.

Auch für die Kleinsten ein Highlight

Während sich die Kids auf den Spielgerüsten amüsieren, können die Eltern bei einem guten Buch in der Sonne entspannen oder den Jetskis, Motorbooten und Yachten, die aufs Meer hinausfahren, zuschauen. Trotz dieses imposanten Zulaufs schafft es der Park, immer irgendwie eine ruhige und entspannte Atmosphäre zu wahren.

Entspannen auf der Sonnenliege im South Pointe Park

Die große Aussichtsplattform mit Blick auf den Ozean ist mit Liegestühlen und beleuchtete Springbrunnen ausgestattet. Die Promenade führt bis zur Marina von Miami und wer möchte kann von dort einfach bis zum South Beach / Ocean Drive spazieren. Es wirkt erst einmal länger als es wirklich ist.

Die hohen Gebäude im hinteren des Parks sind übrigens Apartment Gebäude, die unvorstellbare Summen veranschlagen, um hier wohnen zu können. Kein Wunder bei der Aussicht, oder?

In Sichtweite liegt Fisher Island, wo Boris Beckers Ex-Frau Barbara mit den zwei Kindern wohnt und wo die amerikanische Talkshowmoderatorin Oprah Winfrey einen Teil des Jahres verbringt – man befindet sich also zweifelsohne in guter Gesellschaft hier.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK