Miami's Streetart: Die Wynwood Walls - Loving Miami

Miami’s Streetart: Die Wynwood Walls

Von Sabrina, 7. Dezember 2016
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4 Ratings
Loading...

Wer Streetart mag, der wird die Wynwood Walls in Miami lieben. Der von Tony Goldman gestaltete Open Air Street Park war nach der Grunderneuerung des Stadtteils SoHo in New York City und Miami Beach sein drittes großes Projekt: Wynwood. Direkt neben dem MacArthur Causeway entstand aus vielen alten fensterlosen Fabrikgebäuden eine Open Air Galerie: Die Wynwood Walls in MiamiWynwood_Walls

Kunst unter freiem Himmel: Die Wynwood Walls

Der öffentliche Park ist beliebtes Ziel für Künstler, Kreative und natürlich New York Besucher. In 2009 eröffnete Goldman die Wynwood Walls während der berühmten Kunstmesse „Art Basel“. Miami ist jährlich die US-Außenstelle der Kunstmesse Art Basel.

Die Art Basel Miami zieht nicht nur klassische Künstler an, sondern hat nachhaltig auch Auswirkungen auf die Kunstszene von Miami. Das besondere an der Open Air Galerie: Die einzelnen Kunstwerke werden dabei im Schnitt jedes halbe Jahr übermalt, somit kommt immer wieder frischer Wind in die Wynwood Walls.

Was mit einigen wenigen Kunstwerken begann, hat sich bis heute zu einem großen Open Air Street Art Park vergrößert: bis zu 40 unglaublich beeindruckende Malereien befinden sich heute an den Wynwood Walls zwischen der NW 2nd Avenue (zw. NW 25th & 26th Street) und hat die Gegend zu einem absoluten Szene Spot gemacht.

Wynwood_Walls5

Einzigartig in Miami: Beeindruckende Street Art in Wynwood

Der Park ist ganzjährig geöffnet (Mo-Sa: 11:00 – 23:00 Uhr, So: 12:00 – 18:00 Uhr) und lädt natürlich besonders bei schönem Wetter zum verweilen ein. Traumhafte Fotomotive sind hier garantiert. Im Jahr 2012 wurde der Kenny Scharf Garden eröffnet, der Goldman gedenken soll, welcher im September 2012 verstorben ist. Der landschaftliche Garten ( 2219 NW 2nd Avenue) mit einem Springbrunnen und dem einzigartigen 60er Jahre Stil „Airstream Trailer“. Dort findet ihr auch ein Bild von Goldman selbst, das neu gestaltet wurde. Die Wynwood Walls ist voll mit wirklich sehr bekannten Künstlern.

Wer sich schon einmal gefragt hat, woher die Marke „OBEY“ ihren Schriftzug hat, der bekommt in Miami die Antwort: Shepard Fairy, der ebenfalls einer der Künstler hier in Wynwood ist, ist unter anderem auch der Künstler der das ikonenhafte Bild des Gesichts des Wrestlers André the Giant auf ein Plakat mit dem Schriftzug „OBEY“ gebracht hat.

Aber auch Ryan McGinness hat ein großartiges Schwarzlicht-Wandbild mit dem Titel „33 Women“ in Wynwood gestaltet. Miss Van ist eine der renommiertesten Streetart-Künstlerinnen Frankreichs und auch Teil der Wynwood Walls.

Wynwood_Walls6

Die Wynwood Walls: Ein Muss in Miami

Die Wynwood Walls sind ein absoluter Insider Tipp und ich empfehle es euch wirklich dort einen Besuch abzustatten. Das Flair ist einzigartig und die Kunstwerke einfach nur beeindruckend.

Neben den sogenannten Murals, die praktisch an fast allen Häusern zu finden sind, ist Wynwood auch das zu Hause von Miami’s hipsten Galerien. Ein Besuch lohnt sich nicht nur rund um die Kunstausstellung Art Basel. Besonders zu empfehlen sind folgende Galerien in Wynwood:

Neben den Wynwood Walls gibt es zudem ein Cafe mit Kuchen und leckerem Eis.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4 Ratings
Loading...
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.