Der ultimative Key West Guide - Loving Miami

Der ultimative Key West Guide

Das Paradies am Zipfel der Keys: Key West

Von Sabrina, 6. März 2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5 Ratings
Loading...

Key West ist eines der Ausflugsziele von Miami aus. Ob mit einem geplanten Tagesausflugs oder einem Leihwagen. Viele Miami Besucher machen einen Abstecher an einem der schönsten Ort, die Süd Florida zu bieten hat. In diesem Key West Guide erfährst du alles zu den Highlights aus dem Paradies am Zipfel der Florida Keys.

Der Weg nach Key West

Die Florida Keys bestehen aus mehr als 200 Koralleninseln und erstrecken sich über eine Gesamtlänge von mehr als 290 Kilometern. Bis zu einem Wirbelsturm im Jahr 1935 waren alle Keys durch eine Eisenbahnlinie verbunden. Heute verbinden die 42 Brücken des Overseas Highway die einzelnen Inseln bis hinunter nach Key West.

Die bekannteste und auch längste Brücke ist die Seven Mile Bridge, welche Vaca Key mit Bahia Honda verbindet. Dabei überquert die Brücke zudem Pigeon Key. Insgesamt hat die Seven Mile Bridge wie der Name es erahnen lässt eine Länge von rund sieben Meilen. Dies entspricht elf Kilometern. Ob mit dem Leihwagen, oder ganz bequem per Bustour ab Miami, dieser Weg bleibt unvergessen.

Beeindruckend: Das Hemingway House in Key West

Das Ernest Hemingway House in Key West, offiziell als Ernest Hemingway Home & Museum bekannt, war einst die Residenz des Autors Ernest Hemingway. Hemingway lebte und schrieb hier für mehr als zehn Jahre. Das Anwesen befindet sich in der Whitehead Street 907, gegenüber vom Key West Leuchtturm und in unmittelbarer Nähe zur Südküste der Insel. Im Jahr 1986 wurde das Hemingway House als U.S. National Historic Landmark ausgezeichnet.

Das Hemingway House kann besichtigt werden. Der Besuch der Zimmer und der schönen Gärten gleicht einer Zeitreise. Das Hemingway House ist zudem für die vielen Katzen bekannt, die auf dem Gelände leben. Besichtigt werden kann das Hemingway House in Key West natürlich auch – Infos & Tickets findest du hier.

Key_West_DuvalStreet

Das Fotomotiv in Key West: Der „Most Southern Point“

Der Most Southern Point, auch Southernmost Point genannt, ist der südlichste Punkt der kontinentalen Vereinigten Staaten von Amerika. Er befindet sich auf Key West im Stadtteil Upper Duval direkt an der Ecke South Street und Whitehead Street. Die Sehenswürdigkeit lässt sich innerhalb weniger Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum aus erreichen. Der Southernmost Point ist ein beliebtes Fotomotiv. Im Laufe des Tages bilden sich hier häufig längere Schlangen, da jeder ein Foto mit dem Steinmonument ergattern möchte, also am besten sehr früh her kommen, oder etwas Geduld mitbringen.

Shopping auf Key West

Größere Shopping Malls oder Outlets gibt es in Key West nicht. Trotzdem hat Key West einige interessante Geschäfte zu bieten. Insbesondere auf der Duval Street kann man wunderbar bummeln. Dort finden sich zahlreiche Geschäfte mit Freizeitartikeln, Badezubehör und Mode. Natürlich sind auch verschiedene Souvenirläden vertreten.

Ein beliebtes Urlaubsmitbringsel aus Key West sind Zigarren, die es in vielen Geschäften auf den Keys zu kaufen gibt. Sehenswert ist das Bahama Village, ein Stadtviertel im westlichen Bereich von Key West. Ursprünglich war dieser Stadtteil hauptsächlich von Afroamerikanern bewohnt. Heute ist das Bahama Village mit seinem offenen Flohmarkt und den verschiedenen Restaurants und Geschäften eine beliebte Touristenattraktion.

Die Duval Street in Key West

Die Duval Street ist die Haupteinkaufsstraße im Zentrum von Key West. Sie reicht von der Nord- bis zu Südküste der Insel. Entlang der Straße finden sich einige der bekanntesten und beliebtesten Bars und Restaurants von ganz Key West.

Darunter auch das Sloppy Joe´s, ein sehr ursprünglicher amerikanischer Imbiss, bei dem eine spezielle Hackfleischsoße auf einem Brötchen serviert wird. Für viele Touristen ist ein Besuch im Sloppy Joe´s Pflicht. Auch Rick´s Cafe und Irish Kevins Bar befinden sich in der Duval Street. Die Straße reicht bis zum historischen Hafen (Old Town).

Die Strände von Key West

Auf Key West gibt es nur drei Strände im eigentlichen Sinne. Der Higgs Beach ist recht klein und nicht immer sauber. Auch das Wasser ist hier nicht paradiesisch blau.

Der Smathers Beach am South Roosevelt Boulevard gehört hingegen zu den schönsten Stränden der gesamten Keys. Das Wasser ist klar und es gibt viele Palmen, die Schatten spenden. Zudem werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten. So gibt es beispielsweise einen Katamaranverleih und einen Jetskiverleih.

Der dritte Strand von Key West, der Strand im Ft. Zachary Taylor State Park, ist relativ klein. Für den Eintritt in den Statepark und damit auch für den Zugang zum Strand wird Eintritt fällig. Der Besuch lohnt sich allerdings: Von hier könnt ihr die großen Kreuzfahrtschiffe, die in Key West Halt machen bestaunen, der ein oder anderen Hochzeit zusehen, oder einfach nur ein wenig Sonne und Key West Vibes tanken.

Romantik pur: Der Sonnenuntergang in Key West

In Key West nennt man es die „Sunset Celebration“. Dies ist genau das, was der Name verspricht: eine romantische, aber vor allem sehr idyllische Zusammenkunft der Einwohner und Touristen am Mallory Square Dock. Man sitzt am Wasser und beobachtet beim Klang von Straßenmusik den Sonnenuntergang. Ich habe es selbst schon erlebt und es war eines der schönsten Erlebnisse für mich bisher. Für mich ein absolutes Muss in Key West.

Geld sparen mit dem Miami and the Keys Explorer Pass

Der Miami & The Keys Explorer Pass ist einer der beiden Sightseeingpässe, die es für Miami gibt. Mit der richtigen Auswahl der Attraktionen und Touren könnt ihr im Vergleich zu den Einzeltickets bis zu 40% sparen. „Wie der Miami Explorer Pass“ oder „Explorer Pass Miami“ – so wird der Miami & The Keys Explorer Pass auch genannt – genau funktioniert und welche Attraktionen dabei sind, erfahrt ihr hier!

Der Explorer Pass Miami ist eine tolle Möglichkeit, wie ihr mit ein wenig Planung eure Reisekasse schont. Aus 24 Attraktionen und Touren könnt ihr euch dann die heraussuchen, die ihr während eurer Reise in Miami und den Florida Keys besuchen wollt. Und das völlig stressfrei, denn ihr habt insgesamt 30 Tage Zeit, ihn zu nutzen! In Key West könnt ihr folgende Aktivitäten in Anspruch nehmen:

  • 2-stündiger Kajak-Verleih in Key West
  • 2-stündiger Paddle Board-Verleih in Key West
  • Ripley’s Believe It or Not! Key West
  • Parasailing in Key West

Der Explorer Pass Miami kurz und knackig

Wählt 3, 4 oder 5 Attraktionen aus 24 aus, 30 Tage gültig, 3 Varianten, einfach zu nutzen

Hier günstig kaufen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5 Ratings
Loading...
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.